Kurze Kleider Grosse Größen

Der Kauf eines schönen kurzen Kleides stellt sich für die mollige Dame in der Regel als große Herausforderung dar: Zunächst findet "frau" mit dem "etwas mehr an weiblichen Kurven" in den üblichen Bekleidungsgeschäften wie beispielsweisen den großen Modeketten kaum ein Kleid, welches jenseits der Konfektionsgröße 42 liegt.
Doch gerade das knielange Kleid bietet etliche Kombinationsmöglichkeiten, sowohl im Winter als auch im Sommer, so dass es sich um ein unverzichtbares Kleidungsstück handelt. Damit auch die mollige Dame nicht auf ihr persönliches "Lieblingskleid" verzichten muss, sind allerdings ein paar Aspekte beim Kauf zu beachten, damit das Kleid nicht nur als ein klassischer "Fehlkauf" im Kleiderschrank endet. 

weiterlesen

Kleid MIAMODA schwarz weiß

Happy Size

49,99 €

Dirndl Puffärmel

Ulla Popken

89,99 €

Dirndl kurz

Sheego

139,99 €

Jeansrock Janet & Joyce

Happy Size

49,99 €

Kleid im Patch-Look

Ulla Popken

79,95 €

sheego Class Etuikleid

Sheego

59,99 €

Stufenrock mit Paisley-Print Sara

Happy Size

34,99 €

Sommerkleid Vogelmuster

Ulla Popken

59,95 €

sheego Casual Jerseykleid

Sheego

29,99 €

Crash-Rock im Batik-Look Sara

Happy Size

39,99 €

Kleid in O-Form

Ulla Popken

59,95 €

Polokleid Janet & Joyce

Happy Size

19,99 €

Zunächst muss die richtige Konfektionsgröße ausgewählt werden. Bei dieser Auswahl darf die jeweilige Dame mit dem "etwas mehr an weiblichen Kurven" keinesfalls eitel sein, denn es geht nie darum, welche Größe im Endeffekt auf dem Etikett zu lesen ist, sondern es geht in erster Linie um den optimalen Sitz des Kleides, da nur dieser ausschlaggebend für ein stimmiges Gesamtbild ist. So sollte zunächst die eigene, gewohnte Konfektionsgröße ausgewählt werden, wobei zu beachten ist, dass die Kleider, je nach Hersteller, sehr unterschiedlich ausfallen können. Aus diesem Grund ist es manchmal ratsam einfach zwei Größen anzuprobieren, um sich schließlich für das besser sitzende Kleid entscheiden zu können.
Neben der optimalen Größe ist insbesondere der Schnitt des kurzen Kleides von großer Bedeutung, da dieser, wie bereits erwähnt, wichtiger ist als die ausgewählte Konfektionsgröße. Insbesondere im Bereich der Brust muss das Kleid optimal sitzen und die weiblichen Vorzüge, je nach Anlass, auf vorteilhafteste Weise hervorheben. Für eine festliche Veranstaltung wie beispielsweise eine Einladung zur Gartenparty, die Taufe der Nichte oder eine Hochzeitsgesellschaft eignet sich ein eleganter Schnitt, der die weibliche Figur betont. Bei einer großen Brust eignet sich immer ein V- Ausschnitt, der zwar besonders feminin ist, aber auch den Blick des Betrachters von etwaigen Pölsterchen ablenkt und eine schöne Silhouette zaubert. Eine weitere Art des Ausschnittes, der ein wunderschönes Dekolleté hervorhebt ist der kastenförmige, der nur den Ansatz der Brust erahnen lässt und einen gekonnten Akzent setzt. Besonders vorteilhaft und elegant für den Abend ist immer ein Kleid im beliebten Empire- Stil, welches direkt unter der Brust in einem fließenden Stoff mündet, der in schönen Bahnen bis hin zu den Knien hinab fällt.
Im Gegensatz zu diesen festlichen, femininen Varianten des kurzen Kleides eignen sich im Alltag insbesondere hochgeschlossene Etui- oder Strickkleider mit Rollkragen oder U-Boot- Ausschnitt, lichte Hemdblusenkleider für die warme Jahreszeit oder feine Viscosekleidchen, die sich auf der Haut wunderbar weich anfühlen und fließend bis zu den Knien hinab fallen. Im Winter wirken kurze Strickkleider besonders trendgerecht, wenn sie mit Boots oder Keilabsatzschuhen zu Strumpfhosen, dickem Schlauchschal und Blazer getragen werden. Im Sommer zu luftigen kurzen Kleidern eignen sich hingegen Flipflops und ein luftiger Lagenlook perfekt, um eine sportlich- legere Freizeitkombination zu kreieren.
Neben der Lösung des Ausschnittes sollte das kurze Kleid eine Gesamtlänge haben, in der sich die mollige Dame wohlfühlen kann, obwohl sie etwas mehr Bein zeigt. Eine optimale Länge hat der ausgewählte Dress, wenn er kurz über den Knien endet, da dies die Knie betont und einen Akzent auf schlanke Waden setzt. Kürzere Varianten sind hingegen nicht zu empfehlen, da sich das Mini- Kleid beim Setzten, Hinknien oder Herunterbeugen höher nach oben schiebt, was eventuell unvorteilhaft wirken könnte.
Darüber hinaus ist ein Augenmerk darauf zu legen, dass das Kleid von seinem Schnitt her nicht zu eng anliegt. Dies ist in der Regel bei tulpen- oder pencilförmigen Rockteilen der Fall, die selbst bei sehr schlanken Damen nicht immer von Vorteil sind und optisch den Po noch verbreitern können. Im Gegensatz dazu ist es durchaus empfehlenswert ein Kleid auszuwählen, welches über einen a- förmigen oder zumindest weiter geschnittenen Rockteil verfügt.
Bei der Materialauswahl eignen sich für die Winterzeit Kleider, die aus einer Wollmischung mit Lanthan hergestellt sind und sich so auf optimalste Weise der Figur anpassen und unglaublich komfortabel zu tragen sind. Im Sommer sollte hingegen auf luftige, leichte Stoffe zurückgegriffen werden wie beispielsweise Baumwolle mit Stretch, Leinen oder feine Viscose. Die festlichen kurzen Kleider sollten ebenfalls immer über einen Anteil Elasthan enthalten, wobei sie dennoch aus glänzender Seide, feinem Satin oder elegant mattem Chiffon gearbeitet sein können.
Bei der Farbauswahl eignen sich insbesondere für die Abendmode dunkle Farbtöne wie dezentes Dunkelblau, aktuelles Lila oder das klassische Schwarz. Mit dunklen Farben legt die mollige Dame den Akzent besonders auf ihre Accessoires, die Schuhe und ihr schönes Dekolleté und macht sich den Vorteil dunkler Farben zunutze: Sie verleihen optisch eine schlanke Silhouette. Im Alltag kann "frau" auch auf eine größere Vielfalt von Farben zurückgreifen, allerdings sollte die Farbe immer nach dem individuellen Teint, der Haar- und Augenfarbe ausgewählt werden, um die weiblichen Vorzüge perfekt in Szene zu setzen. Großflächige Muster sollten hingegen vermieden werden, da diese immer etwas "auftragen".
In Kombination mit hohen Absatzschuhen, schön drapierten Halstüchern und eleganten Strumpfhosen macht die mollige Dame auch im kurzen Kleid immer eine gute Figur.

Top